Leckere Herbst Spekulatiuskekse

- enthält Werbung -

Wenn es draußen gemütlicher wird, der Herbst mit seinen bunten Farben die Natur einmal komplett umkrempelt, ja dann bekomme ich ein heimeliges Gefühl. Ich liebe es mich darauf komplett einzulassen: Kuscheldecken, Tee, Plätzchen und schöne Filme, so kann der Sommer verabschiedet werden. Doch ich finde es ist ein meilenweiter Unterschied zwischen einem gemütlichen Herbst und bereits ersten Weihnachtsboten, denn die gehören für mich noch nicht in den Oktober. Deshalb habe ich mich dieses Jahr auch mal mit herbstlichen Ausstechern ausgestattet, auf die mich letztes Jahr die liebe Anna-Lena aufmerksam gemacht hat. Ihr bekommt sie hier (unbezahlte und umbeauftragte Werbung). Sie passen perfekt zu dem besten Spekulatiusrezept dieser Welt, was ich natürlich gerne mit euch teile. 

Ich finde die Kekse sind auch ein tolles Geschenk für ganz liebe Menschen. Sie sind schnell und einfach gemacht, sehen aber aus wie vom Profi! Eingewickelt in ein schönes Geschirrtuch, ist es das perfekte Mitbringsel und das ganz ohne Müll und gefüllt mit ganz viel Liebe. 

 

Unsere Geschirrtücher sind ganz neu im Shop – bestehend aus 50% Leinen und 50% Baumwolle sind sie nicht nur unglaublich hochwertig, sondern durch ihr schlichtes Design auch schön anzusehen. Auf den Bildern könnt ihr unser Geschirrtuch mit den kleinen Punkten sehen. 

Spekulatiuskekse

 

Zutaten: 

  • 500g Mehl 
  • 100g Mandeln (gemahlen)
  • 250g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 15g Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Zimt 
  • 3 Eier
  • 200g Butter (weich)

 

 

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut verrühren. Eier und Zucker hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Dazu kann auch der Knethaken eines Mixers verwendet werden. 
  2. Der Teig muss anschließend abgedeckt eine halbe Stunde gekühlt werden. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. 
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und ausstechen. Besonders schön am Spekultiusteig ist, dass Muster im Ofen kaum verlaufen. So nutze ich immer ganz gerne Fondantausstecher, diese prägen zusätzlich ein Muster in den Teig. Die Formen, die ich auf den Fotos verwendet habe, findet ihr hier. (unbezahlte und unbeauftragte Werbung) 
  4. Die Kekse ca. 8 Minuten backen, bis der Rand sich leicht goldbraun verfärbt. Auf keinen Fall zu lange, sonst werden sie trocken. Die Kekse abkühlen lassen.
  5. Anschließend mit einem Glas Milch und einem schönen Spieleabend genießen. 

Für euch aus dem Freudschaft Shop

Geschirrtuch 

"kleine Punkte"

15,50€

Schwammtuch

"große Punkte"

5,50€

Geschirrtuch 

"eine Portion Liebe"

15,50€


Kommentar schreiben

Kommentare: 0